EU will Gebäudesanierung vorantreiben

Vorstoß für eine neue Gebäude-Effizienz-Richtlinie

Bis 2050 sollen alle Gebäude in der Europäischen Union klimaneutral sein. Um dieses Ziel zu erreichen, muss allerdings noch einiges getan werden; es müssen künftig deutlich mehr Gebäude energiesaniert oder gleich effizient gebaut werden. Denn drei von vier Gebäuden in der EU verbrauchen immer noch viel zu viel Energie. So entfallen derzeit rund 40 Prozent des Energieverbrauchs und 36 Prozent der Treibhausgasemissionen in der EU auf den Gebäudebereich. Doch nur gerade mal ein Prozent aller Gebäude in der EU wird derzeit pro Jahr energetisch saniert. Daher hat die Europäische Kommission einen Vorschlag zur Neufassung der Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (EPBD) vorgelegt. Die überarbeitete Gebäuderichtlinie gehört zum zweiten Teil des klimapolitischen Großprojektes „Fit for 55“, mit dem die EU ihren Treibhausgasausstoß bis 2030 um 55 Prozent senken will.

Es ist klar: Ohne politische Vorgaben wird die Gebäudesanierung in Bayern und Europa nicht vorankommen und der Treibhausgasausstoß von Gebäuden nicht schnell genug sinken. Daher begrüße ich den Vorstoß der EU.

>>> Hier geht es zur Zusammenfassung und Bewertung der wesentlichen Neuregelungen aus Sicht der Bundesarchitektenkammer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Enquire here

Give us a call or fill in the form below and we'll contact you. We endeavor to answer all inquiries within 24 hours on business days.