Foto: Bayerischer Flüchtlingsrat

Massenunterkünfte “Ankerzentrum” untauglich – nicht nur in Corona-Zeiten

Die Antwort auf eine Anfrage im Landtag zeigt, wie wenig Infektionsschutz in einem Ankerzentrum garantiert werden kann.

Mehr als 1000 Personen auf einmal unter Quarantäne setzen? Das wäre laut Innenminister Herrmann die Folge, würde im Bamberger Ankerzentrum (oder jedem anderen) eine Corona-Infektion ausbrechen. 11 bis 12 Tage dürften die dort Geflücheten das Gelände nicht mehr verlassen. Man mag sich das nicht ausmalen. Und die Frage stellt sich schon: Wäre eine solche Maßnahme noch grundgesetzkonform?
Sie wäre jedenfalls der Plan, wenn es nach der bayerischen Staatsregierung geht, und zeigt einmal mehr, wie dringend Seehofers System “Ankerzentrum” abgeschafft werden muss.

Hier geht’s zur Antwort auf die Anfrage (25.02.2021)

Weitere Beiträge zum Thema:

2019

Ankerzentrum kalkuliert mit 2 bis 3 m² Wohnfläche pro Person

Sowa fordert vorzeitige Auflösung des AnKER-Zentrums in Bamberg

2020

Massenunterkunft endlich abschaffen

MdL Sowa fordert Exit-Strategie fürs Ankerzentrum

MdL Sowa fordert künftig seriöse Kennzeichnung bei der Security

Foto: Bayerischer Flüchtlingsrat

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.