Solidarität in Zeiten der Krise

Ursula Sowa appeliert an alle Bürgerinnen und Bürger.

Liebe Bürger*innen!

Ein turbulentes Jahr 2020 neigt sich dem Ende, aber wir leben immer noch in außergewöhnlichen Zeiten. Der Virus und seine gesundheitlichen Risiken kennen keine Pause. 

Es gilt jetzt, mehr als im Frühjahr zusammenzuhalten, solidarisch mit den gesundheitlich Schwächeren zu sein und die wissenschaftlich fundiert erlassenen Verhaltensregeln und Maßnahmen staatlicher Behörden zu akzeptieren und konsequent umzusetzen. Wir alle müssen geschlossen und entschlossen handeln. 

Der Schlüssel zu einer langsameren Verbreitung der Krankheit liegt im räumlichen Abstand. Lasst uns alle die AHA-Regeln konsequent anwenden. Abstandsregeln einhalten, Hygieneregeln beachten, Alltagsmasken tragen, regelmäßiges Lüften und die Corona-Warn-App nutzen. Nur so können wir die Zahl der Neuinfektionen schnell senken. Denn wichtig ist nach wie vor, dass besonders in dieser Krise unser Gesundheitssystem nicht überlastet wird und die grundlegenden Versorgungsfunktionen unseres Gemeinwesens erhalten bleiben. Dafür müssen wir die rasante Ausbreitung des Corona-Virus weiterhin abbremsen, damit alle Menschen mit schweren Krankheitssymptomen ausreichend versorgt werden können.

Diese Krise hat uns allen deutlich aufgezeigt, wie wichtig unser Wohnraum und die Gestaltung unseres öffentlichen Raumes auch für unsere seelische und körperliche Gesundheit sind. Begrünte Innenstädte, große Parks und Freiflächen auf denen man sich aufhalten kann, wenn einem zuhause die Decke auf den Kopf fällt. Aber auch genügend Wohnraum für alle in den Städten und auf dem Land. Daher setze ich auch weiterhin auf innovatives Bauen in Bayern. 

Mein Dank gilt all jenen, die trotz der Gefährdungslage wichtige Berufe und Mein Dank gilt all jenen, die trotz der Gefährdungslage wichtige Berufe und unentbehrliche Aufgaben erfüllen: in Altenheimen und Kitas, in Krankenhäusern und Arztpraxen, im Supermarkt und im ÖPNV. Sehr beeindruckt bin ich von den ehrenamtlichen und nachbarschaftlichen Helfer*innen, die ihre Nächsten und Mitbürger*innen nicht Stich lassen. All diese Menschen geben mir die Zuversicht, dass wir aus dieser Krise als Gesellschaft gestärkt hervorgehen und Solidarität auch in Zukunft leben werden.

Auch ich persönlich merke wie Corona unser Leben in so vielen Bereichen berührt. Ich biete gerne an mich in Notfällen persönlich zu kontaktieren. 
ursula.sowa@gruene-fraktion-bayern.de

Ich wünsche Ihnen viel Kraft für die nächste Zeit – bleiben Sie gesund!

Ihre Ursula Sowa

Foto: Pixabay

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.