Von links nach rechts: Selber GRÜNEN-Oberbürgermeisterkandidatin Susann Fischer, MdL Ursula Sowa, Dieter Baumgärtel, Wunsiedler GRÜNEN-Oberbürgermeisterkandidatin Martina Kerschbaum, Karl Beneš, Annette Reckmann, Rita Bieschke-Vogel, Irene Pohl, GRÜNEN-Landratskandidatin Brigitte Artmann, Gunda Bareuther, Matthias Henneberger

Zu Gast in Selb

Auf Einladung des GRÜNEN-Kreisverbands Wunsiedel und des GRÜNEN-Ortsverbands Selb war Ursula Sowa, bayerische Landtagsabgeordnete und baupolitische Sprecherin von „Bündnis 90/ DIE GRÜNEN“ am Samstag, 1. Februar 2020, zu Besuch in Selb.

Umwelt- und klimafreundlich war die Politikerin, die ihr Abgeordnetenbüro und ihren Stimmkreis in Bamberg hat, mit der Bahn von dort aus angereist und um die Mittagszeit am Bahnhof „Selb Nord“ angekommen.

Dort wurde sie von Mitgliedern von „Bündnis 90/ DIE GRÜNEN“ und der Partei nahe stehenden Aktiven aus dem Landkreis Wunsiedel und auch aus dem Landkreis Hof empfangen.

Susann Fischer, Oberbürgermeisterkandidatin der GRÜNEN in Selb, sowie Martina Kerschbaum, GRÜNEN-Oberbürgermeisterkandidatin in Wunsiedel und Brigitte Artmann, Vorstandssprecherin des Kreisverbands und Landratskandidatin der GRÜNEN, begrüßten Ursula Sowa herzlich und freuten sich sehr über ihren Besuch in der Porzellanstadt.

Zuerst stand für die rund 15-köpfige Gruppe das Rosenthal-Outlet-Center auf dem Programm: MdL Sowa zeigte sich beeindruckt von den vielfältigen gut designten Porzellankannen, -tellern und -tassen und den anderen Gegenständen im Outlet.

Bei einem kurzen Spaziergang in Richtung zur Selber Innenstadt zeigte Dieter Baumgärtel, Ortsverbandsvorsitzender der GRÜNEN, der studierten Architektin die von Friedensreich Hundertwasser gestaltete Außenfassade sowie das Regenbogenhaus und das danebenliegende Rosenthal-Gebäude mit der Spiegelfassade als Beispiele für die architektonischen Juwelen in Selb.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen war das Porzellanikon in Selb-Plößberg der nächste Programmpunkt. Wolfgang Schilling, stellvertretender Direktor des Porzellanikons, begrüßte die GRÜNEN-Politikerin und führte die Anwesenden ein in die Geschichte des Porzellanikons und seine heutige herausragende Bedeutung für Selb und die Region.

Bei der anschließenden Besichtigung spannte Museumsführer Wolfgang Baumgärtel in Kooperation mit Willi Meister einen Bogen von der Geschichte über die Gegenwart und die vielversprechende Zukunft von Porzellan und technischer Keramik.

Eine eigens arrangierte Demonstration des Gießvorgangs von einer Porzellandose mit einer Gipsform veranschaulichte originalgetreu, wie viel Fachwissen und Fingerspitzengefühl die „Porzelliner“ brauchen, um hochwertige Porzellangegenstände herzustellen. Original-Gegenstände aus Porzellanfabriken, ein Original-Rundofen und eine Original-Dampfmaschine vermittelten eine Vorstellung von der früheren Arbeitsweise und der Atmosphäre in Porzellanfabriken der Region. Heute werden in der Regel große programmierbare Hochleistungsaggregate wie Druckguss und Presstechnik in Porzellanfabriken eingesetzt. Schließlich vermittelten die beiden Museumsführer einen interessanten Ausblick in die Zukunft bei der Vorstellung der vielfältigen zukünftigen Anwendungsgebiete der technischen Keramik, etwa für den Gelenkersatz (Endoprothetik), für die Elektrokeramik (Isolatoren) und sogar in der Raumfahrttechnik. Die Anwesenden zeigten sich beeindruckt von den fachlich fundierten und detailreichen Erläuterungen und Demonstrationen von Wolfgang Baumgärtel und Willi Meister.

Nach der Museumsführung bedankte sich MdL Sowa bei Brigitte Artmann, Dieter Baumgärtel, Susann Fischer und dem Organisationsteam für den angenehmen und erlebnisreichen Tag. Sie erklärte, dass ihr der Besuch in Selb sehr gut gefallen habe und ihr die gesamte Region wichtig sei. Es gebe hier große Schätze, die man nur noch mehr heben und nutzen sollte.

Verfasser: Matthias Henneberger, 20. Februar 2020

Fotos: Albert Artmann

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.