Zwiebel im Rauchbiersud – Version Klimaschutz!

Die „Bamberger gefüllte Zwiebel“ erobert gerade den Bayerischen Landtag. Wie das? Über ein Kochbuch, das die grüne Landtagsfraktion herausgegeben hat. Titel: „Grün kocht“.

Alle 38 Abgeordneten steuerten dazu ihre Lieblingsrezepte bei – und Ursula Sowa griff tief in die lokal-bambergerische Rezeptekiste: Bamberger gefüllte Zwiebel, gekocht in Rauchbier-Sud.

Üblicherweise mit Hackfleisch gefüllt, testete das Büro Sowa eine fleischlose Version und kreierte eine Füllung aus Soja-Granulat und Räuchertofu. Senf und Majoran sind Zutaten, die in der fränkischen Küche natürlich auch nicht fehlen dürfen.

Freilich geht es in dem Buch nicht einfach nur ums Kochen. Es ist ebenso ein politisches Aushängeschild der Grünen-Fraktion. »Politische Ziele können auch über den Kochtopf verwirklicht werden«, betont die Fraktion im Vorwort. „Wer selber kocht, kann sich für nachhaltige Produkte entscheiden, Plastikmüll vermeiden und so die heimische Landwirtschaft und das Klima schützen“, lautet Ursula Sowas Appell, den Kochlöffel in die eigene Hand zu nehmen.

Hier gibt es „Grün kocht“ zum Download:

https://www.gruene-fraktion-bayern.de/fileadmin/bayern/user_upload/download_dateien_2018/Sonstige_Papiere/191211_Kochbuch_interaktiv.pdf

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.