Jetzt klappt´s! Hochbauämter dürfen mitreden

Die Bayerischen Baurichtlinien der Hochbauämter soll überarbeitet werden – allein, die Bayerischen Hochbauämter hatten keine verlässlichen Informationen, ob und wann sie sich an dem Prozess beteiligen können. Die Bamberger Landtagsabgeordnete Ursula Sowa forderte den Bauminister Hans Reichhart auf, die Hochbauämter zu informieren und einzubinden, um den Überarbeitungsprozess der Baurichtlinien demokratisch zu gestalten.

Offenbar hat der Hinweis gewirkt. Nun erhielten die Hochbauämter nämlich Mitteilungen zur Beteiligungsmöglichkeit am Prozess der Richtlinienüberarbeitung. Sowa freut sich, dass die Expertinnen und Experten aus den staatlichen Einrichtungen mitreden können: “In Bayern gibt es über 20 staatliche Bauämter. Deren Expertise und Erfahrung der alltäglichen Arbeit ist bei der Überarbeitung der sogenannten Richtlinie Bau äußerst wertvoll.”

Die Richtlinien klären Fragen der Durchführung von Hochbauaufgaben des Freistaats Bayern und sind daher insbesondere für die Hochbauämter von Bedeutung.

(Bild: Pixabay)

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.